Suchformular

Grüne Smoothies aufbewahren

Kann ich grüne Smoothies aufbewahren oder haltbar machen?

Grüne Smoothies werden zwar aus frischen Zutaten hergestellt, sind aber verhältnismäßig lange haltbar. Man muss nur ein paar Sachen dabei beachten.

Haltbarkeit kurz & knapp

  • Luftdicht verpacken
  • Vor Sonnenlicht schützen
  • Bei zu fester Konsistenz Wasser beigeben
  • Frisches Obst und Gemüse verwenden
  • Zitrone macht ihn länger haltbar, ändert jedoch auch den Geschmack
  • Zur Not: Abkochen

Die Haltbarkeit von grünen Smoothies

Besonders zu Beginn stellen sich viele die Frage, wie lange Smoothies haltbar sind. Denn gerne will man schon im Voraus ein paar Flaschen abfüllen. Wenn man morgens einen Smoothie zubereitet, so muss man sich keine Gedanken machen, wenn man ihn erst im Laufe des Tages verzehrt.

Benutzt man aber ältere Zutaten, so kann es schneller zu einer Gärung kommen. In diesem Falle sollte der Smoothie direkt gegessen werden. Über einen langen Zeitraum hinweg kann man die eigenen Smoothies leider nicht haltbar machen.

Gekaufte Smoothies haben hier eindeutig einen Vorteil, da sie länger haltbar sind. Allerdings ist dies auch direkt ihr Nachteil. Denn die Smoothies werden auf Kosten der Nährstoffe haltbarer gemacht. Dies macht einen Smoothie dann weniger attraktiv.

Smoothies richtig aufbewahren

Damit die Smoothies aber trotzdem eine Zeit lang überdauern, kann man sich an die richtige Aufbewahrungsmethode halten. Am besten man füllt das Getränk in Glasflaschen mit Deckel ab. Sahneflaschen aus dem Biomarkt eignen sich hierfür bestens.

Diese stellt man, geschützt vor Licht und Wärme, vorzugsweise in den Kühlschrank. So verlieren sie nur minimal Nährstoffe und fangen nicht an zu gären. Aber auch bei einer Lagerung bei milden Temperaturen halten sie über mehrere Stunden aus, etwa wenn sie in der Tasche mitgenommen werden.

Kurzzeitig haltbar machen

Bei Obst wie Äpfeln kann es hin und wieder vorkommen, dass es sich braun verfärbt. Der Grund ist, dass sich durch den Mixvorgang kleine Sauerstoff-/Luftbläschen untergehoben haben. Diese sorgen für eine Oxidation, welche eine braune Verfärbung des Smoothies zur Folge hat.

Ist der Smoothie besonders fest, also mit weniger Wasser angesetzt, ist dieser Effekt besonders stark. In diesem Fall hilft die Zugabe von Wasser.

Weiterhin kann man dem Smoothie eine Zitrone beimischen, was ihn deutlich haltbarer macht und ihn teilweise auch vor Oxidation schützt.

Smoothies pasteurisieren

Wie die Smoothies aus dem Supermarkt kann man auch die eigenen Smoothies etwas länger haltbar machen, indem man sie pasteurisiert. Dies geht aber mit einem deutlichen Vitamin- und Enzymverlust einher. Bei manchen Zutaten kann auch ein Aromaverlust vorkommen.

Für die Pasteurisierung sollte man den Smoothie in eine Glasflasche abfüllen und diese fest verschließen. Diese dann bei 75 °C bis 80 °C ungefähr 20 Minuten kochen.

Mehr als eine Woche haltbar sind die fertigen Smoothies. Diese wurden durch ein professionelles Pasteurisierungsverfahren haltbar gemacht und werden jedem Verluste zum Trotz, mehr Inhaltsstoffe besitzen, als die selber pasteurisierten Getränke.

Fertig gekaufte Smoothies sind meist pasteurisiert. Dadurch und durch den luftdichten Verluss erhalten sie ihre relativ lange Haltbarkeit.

Navigation

Grüne Smoothies - der grüne und gesunde Mix!
Zu Englisch heißen sie "Green Smoothie" und bestehen aus 40 % Früchten und 60 % grünes Gemüse. Die Kombination von Wildkräutern oder Knollen-Blattgrün machen sie besonders nährstoffreich, ohne müde zu machen. Erfahre mehr über diese Power-Drinks.