Suchformular

Smoothie Tipps

Grüne Smoothies für Anfänger

Karottengrün-Smoothie

Wenn man grade die ersten Schritte in die Smoothie-Welt macht, so kann man hilfreiche Tipps und Tricks immer gebrauchen. Diese wollen wir hier kurz aufführen.

Man hat sich einen Mixer gekauft und steht nun davor, seinen ersten Smoothie herzustellen. Damit das erste Mal auch auf jeden Fall ein Erfolg wird, haben wir ein paar der wichtigsten Tipps zusammengestellt.

Das Obst/Gemüse-Verhältnis beachten

Zu Anfang ist es empfehlenswert, mehr Früchte statt Gemüse und grünen Blättern zu verwenden. Dabei sollte ein Verhältnis von 40/60 eingehalten werden. Der Geschmack von grünen Smoothies ist für unerfahrene Gaumen noch etwas gewöhnungsbedürftig, sodass man sich daran erst mal vorsichtig herantasten sollte. Im Laufe der Zeit kann man das Verhältnis auf 60 % Blattgrün und 40 % Obst umkehren. Dies hat den Vorteil, dass man mehr Nährstoffe und weniger Kalorien im Smoothie hat.

Mixen, bis es cremig ist

Es gibt keine genaue Regel, wie lange ein Smoothie gemixt werden sollte. Da kann man einfach nach seinem Augenmaß gehen und den Mixvorgang beenden, sobald die Konsistenz schön cremig ist.

Die Mixzeit hängt zudem vom Mixgerät ab. Hochleistungsmixer können einen Smoothie je nach Zutat innerhalb von 45 Sekunden hervorbringen. Schwächere Modelle brauchen dementsprechend länger. Je länger die Mixzeit ist, desto wärmer wird es auch im Innern. Daher sollte man sehen, dass das Gerät nicht heiß läuft. Denn ab einer Temperatur von 42 °C können wertvolle Enzyme zerstört werden.

Der Mixer macht´s

Man benötigt nicht immer unbedingt einen hochpreisigen Hochleistungsmixer. Vor allem als Anfänger kann bereits ein normaler Haushaltsmixer oder ein Pürierstab die gewünschten Effekte bringen. So kann man ausprobieren, ob dieses Hobby etwas für einen ist.

Auf die Dauer gesehen, ist ein Hochleistungsmixer doch eine bessere Wahl, da er Vorteile birgt, die den Preis durchaus rechtfertigen. Er sorgt für ein faserfreies Ergebnis und die perfekte Konsistenz eines Smoothies, die bei den minderwertigen Mixern nicht gegeben ist.

Kauen nicht vergessen

Obwohl der Smoothie ein Getränk ist, sollte man darauf achten, ihn nicht zu schnell zu schlucken. Denn Enzyme im Speichel beginnen schon im Mund die Verdauung, sodass im Smoothie enthaltene Inhaltsstoffe besser aufgenommen werden können. Also den Smoothie immer auch ein bisschen kauen.

Buch zum Thema

Es lohnt sich, im Voraus ein Buch zu dem Thema zu holen. Zwar haben wir viele Informationen zu Smoothies gesammelt, aber tief gehende Informationen findet man doch eher in den spezifischen Werken. Dort gibt es neben allerlei detaillierten Informationen auch tolle Rezepte für den Start.

Immer aktuell bleiben

Auch ist es wichtig, immer aktuell zu bleiben. Neue Rezepte oder Einsatzmöglichkeiten werden immer wieder aktualisiert. Daher sollte man zu seinem Buch auch unserer Seite treu bleiben, denn wir informieren uns immer weiter über die neusten Trends der Smoothie-Welt und machen sie dir zugänglich.

Navigation

Grüne Smoothies - der grüne und gesunde Mix!
Zu Englisch heißen sie "Green Smoothie" und bestehen aus 40 % Früchten und 60 % grünes Gemüse. Die Kombination von Wildkräutern oder Knollen-Blattgrün machen sie besonders nährstoffreich, ohne müde zu machen. Erfahre mehr über diese Power-Drinks.