Suchformular

Smoothies richtig Trinken

Smoothies trinken will gelernt sein

Man mag es kaum glauben, aber beim Trinken eines Smoothies kann man doch auch etwas falsch machen. Wie man richtig trinkt, zeigen wir hier.

Auch beim Trinken eines Smoothies sollte man etwas Bestimmtes beachten: er sollte länger im Mund gehalten werden. Durch dieses Einspeicheln kann der Verdauungsprozess schon im Mund starten und die Nährstoffe besser aufgenommen werden.

Smoothies kauen

Aufgrund des großen Nährwertgehaltes der Smoothies sind sie eigentlich eine Mahlzeit. Normalerweise findet durch das Kaufen der Mahlzeiten eine Vorverdauung durch den Speichel statt. Der Smoothie wird allerdings oft einfach nur getrunken.

Bei Früchten die starke Säure enthalten ist dieses Vorverdauen zum Beispiel sehr wichtig, da es die Säuren neutralisiert und dadurch der Magen geschont wird. Auch wird die Nahrung in gewissem Maße vorgewärmt, was ebenfalls besser für die Aufnahme ist.

Man sollte also nach jedem Schluck eines Smoothies die Flüssigkeit etwas länger im Mund behalten, wenn nicht sogar ein paar kauende Bewegungen dabei machen. Dadurch wird die Vorspeichelung gesteigert, was die Temperatur erhöht und auch den Genuss in die Länge zieht.

Die Funktionen von Speichel

Speichel hält nicht nur den Mund feucht, sondern er erfüllt auch eine Vielzahl wichtiger Aufgaben. Damit es nicht zu unübersichtlich wird, sprechen wir nur über die wenigen Funktionen, welche beim Trinken des Smoothies wichtig sind.

Vorverdauung von Kohlenhydraten

Speichel-Amylase: So heißen die Enzyme in unserem Speichel, die bereits im Mund mit der Verdauung von Kohlenhydraten anfangen. Sie spalten Stärke (pflanzliche Kohlenhydratspeicher) oder Glykogene (tierischer Kohlenhydratspeicher) in ihre Bestandteile auf.

Werden die Kohlenhydratspeicher nicht ausreichend zerlegt, kann es zu Gärung in Magen und Darm kommen, was Blähungen zur Folge hätte.

Pufferung von Nahrungsmittelsäuren

Der ph-Wert des Speichels kann säurehaltige Lebensmittel teilweise neutralisieren. Da auch an anderen Stellen unseres Verdauungsvorgang Säuren neutralisiert werden, sollte man schon im Mund damit beginnen. Denn so werden spätere Verdauungsvorgänge nicht überfordert und der Magen durch übermäßige Säuren nicht gereizt.

Pathogene Erreger abwehren

Mit unserer Nahrung nehmen wir viele Mikroorganismen auf. Viele davon können positiv auf unseren Körper wirken. Doch gibt es auch pathogene Erreger, wie Viren, Bakterien oder Pilze, die Schäden anrichten können.

Aus diesem Grund ist der Speichel auch mit Enzymen ausgestattet (z. B. Lysozyme), welche die Zellwände von Bakterien zerstören können und den Körper so vor ihnen schützt.

Navigation

Grüne Smoothies - der grüne und gesunde Mix!
Zu Englisch heißen sie "Green Smoothie" und bestehen aus 40 % Früchten und 60 % grünes Gemüse. Die Kombination von Wildkräutern oder Knollen-Blattgrün machen sie besonders nährstoffreich, ohne müde zu machen. Erfahre mehr über diese Power-Drinks.